GCJZ Kreis Recklinghausen siteheader

Gesellschaft CJZ Kreis Recklinghausen e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kreis Recklinghausen e.V.

Herzogswall 17
45657 Recklinghausen
(Büro im Willy-Brandt-Haus, VHS)

Fon 0 23 61 - 50 19 00
E-Mail cjg-re@gmx.de
Homepage www.cjg-re.de

Sekretärin: Sabine Wuttke
Bürozeiten: i.d.R. mittwochs vormittags
Geschäftsführung: Gerda E.H. Koch
Fon 0 23 61 - 65 54 62
Fax 0 23 61 - 66 46 9
E-Mail: gerda.koch-gcjz@t-online.de

 

Eine Idee wird Wirklichkeit ...

Der Garten der Religionen in Recklinghausen
Ort der Begegnung und des Dialogs

11. September 2018

St. Franziskus - 17.00 Uhr
Friedrich-Ebert-Str. 233, Recklinghausen


Schon seit einiger Zeit arbeitet eine Gruppe Engagierter an der Verwirklichung eines Traums: ein Garten der Religionen soll in Recklinghausen entstehen, ein Ort des interreligiösen Austauschs, des Kennenlernens, ein Ort der Besinnung und des Nachdenkens über die Vielfalt und Möglichkeiten respektvollen und friedlichen Umgangs miteinander, ein Ort, an dem Vorurteile abgebaut und Grenzen überschritten werden können, ein Ort, an dem über die gemeinsame Menschheitsfrage nach dem Sinn und die Bedeutung des Lebens, nach unserem Sein – wie sie von den Religionen auf unterschiedliche Art und Weise beantwortet wird – nachgedacht und gesprochen werden kann. Bernhard Lübbering, emeritierter Pfarrer des Gasthauses und der Gastkirche und Initiator des Projekts, hat hierfür den passenden Ort gefunden: den ehemaligen Klostergarten der Franziskaner in Recklinghausen-Stuckenbusch.

Der Garten der Religionen soll jedoch kein „Lehrpfad“ sein, sondern ein Ort der Begegnung und des Dialogs, an dem die Besucher durch den Garten angeregt und inspiriert werden und von „Begleiter/innen“ zum Nachdenken über die Vielfalt der Religionen und ihre Bedeutung für ein respekt- und friedvolles Miteinander in unserer Welt angeleitet werden. Schon seit gut eineinhalb Jahren bereitet sich eine Gruppe auf ihre Aufgabe vor und hofft auf rege Nachfrage ihrer Dienste, wenn der Garten voraussichtlich im Frühjahr 2019 eröffnet wird.

Im September können wir uns über das Vorhaben selbst sowie den aktuellen Planungsstand vor Ort im Alfons-Hünting-Park informieren.

Mitwirkende: Dr. Hildegard Erlemann, Recklinghausen, Kultur- und Kunsthistorikerin, ehrenamtl. Koordinatorin der Ausbildungsgruppe der Begleiter.

Hinweis: Interessierte können sich ab sofort melden, Gerda E.H. Koch,
Tel. 02361-655462, E-Mail gerda.koch-gcjz@t-online.de

Kooperation: „Garten der Religionen“ Recklinghausen. Ort der Begegnung und des Dialogs e.V.