GCJZ Kreis Recklinghausen siteheader

Gesellschaft CJZ Kreis Recklinghausen e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kreis Recklinghausen e.V.

Herzogswall 17
45657 Recklinghausen
(Büro im Willy-Brandt-Haus, VHS)

Fon 0 23 61 - 50 19 00
E-Mail cjg-re@gmx.de
Homepage www.cjg-re.de

Sekretärin: Sabine Wuttke
Bürozeiten: i.d.R. mittwochs vormittags
Geschäftsführung: Gerda E.H. Koch
Fon 0 23 61 - 65 54 62
Fax 0 23 61 - 66 46 9
E-Mail: gerda.koch-gcjz@t-online.de

 

Gedenkfeier zur Pogromnacht am 9./10. November 1938

Gedenkfeier / 3D-Installation / Konzert

09. November 2016


Mahnmal, Herzogswall/Ecke Westerholter Weg - 19.00 Uhr
und anschl. Synagoge, Recklinghausen


Im Anschluss laden wir herzlich in die Synagoge ein zur
3D-Installation „alte Synagoge“
an der Synagoge und um 18.30 Uhr zum Klezmer-Konzert
„Badeken Di Kallah“

Von der alten Welt des osteuropäischen ‚Shtetl‘ zeugt die Musik der Klezmer, der jüdischen Spielleute – von einer Welt der kleinen Leute mit ihren Träumen und Sehnsüchten und ihrer Fröhlichkeit, mit ihrer Trauer und Lebenskraft, die sich im Rhythmus ihrer Musik wiederfindet. All diese Momente waren Triebfeder zur Gründung des Ensembles, dessen Name ein jüdisches Hochzeitsritual beschreibt. Neben der Interpretation traditioneller Klezmer-Stücke geht es um die Entwicklung stilübergreifender Eigenkompositionen, versetzt mit Jazzelementen.

Das Quartett spielte schon häufig in Synagogen und arbeitete mit dem „Ballett Schindowski“ des „Musiktheaters im Revier“.

Besetzung: Norbert Labatzki (Klarinette, Bassklarinette), Toma Neill (Bandoneon), Thomas Spies (Gitarre), Nils Imhorst (Kontrabass)

Kosten: 5,00 €

Kooperation: Jüdische Kultusgemeinde, Die Brücke, Stadt Recklinghausen u.a.