GCJZ Kreis Recklinghausen siteheader

Gesellschaft CJZ Kreis Recklinghausen e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kreis Recklinghausen e.V.

Herzogswall 17
45657 Recklinghausen
(Büro im Willy-Brandt-Haus, VHS)

Fon 0 23 61 - 50 19 00
E-Mail cjg-re@gmx.de
Homepage www.cjg-re.de

Sekretärin: Sabine Wuttke
Bürozeiten: i.d.R. mittwochs vormittags
Geschäftsführung: Gerda E.H. Koch
Fon 0 23 61 - 65 54 62
Fax 0 23 61 - 66 46 9
E-Mail: gerda.koch-gcjz@t-online.de

 

Jährliches Gedenken an die Deportation jüdischer Bürgerinnen und Bürger aus Recklinghausen nach Riga

Gedenkveranstaltung

05. November 2017

Jüdischer Friedhof - 11.30 Uhr
Nordcharweg, Recklinghausen


Am 3. November 1943 wurden 3.000 Juden in Riga ermordet, darunter die letzten 300 Kinder. Diese Juden wurden aus dem Kreis Recklinghausen, Bochum, Dortmund, Gelsenkirchen deportiert. Das ist der Anlass, warum wir immer am ersten Sonntag im November eine Gedenkstunde auf dem Jüdischen Friedhof abhalten.

Hauptredner in diesem Jahr ist Herr Lorenz Beckhardt, Redakteur beim WDR. Er wird über das Schicksal seiner Urgroßeltern und Großeltern, stellvertretend für alle anderen Recklinghäuser Juden, die zusammen mit Rolf Abrahamsohn deportiert wuden, sprechen.

Die Jüdische Kultusgemeinde lädt zur Teilnahme ein.
Männliche Teilnehmende werden gebeten, eine Kopfbedeckung mitzubringen.

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kreis Recklinghausen bittet um Ihre Teilnahme und damit auch um ein Zeichen der Solidarität.