GCJZ Kreis Recklinghausen siteheader

Gesellschaft CJZ Kreis Recklinghausen e.V.

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Kreis Recklinghausen e.V.

Herzogswall 17
45657 Recklinghausen
(Büro im Willy-Brandt-Haus, VHS)

Fon 0 23 61 - 50 19 00
E-Mail cjg-re@gmx.de
Homepage www.cjg-re.de

Sekretärin: Sabine Wuttke
Bürozeiten: i.d.R. mittwochs vormittags
Geschäftsführung: Gerda E.H. Koch
Fon 0 23 61 - 65 54 62
Fax 0 23 61 - 66 46 9
E-Mail: gerda.koch-gcjz@t-online.de

ACHTUNG: Aktuell geänderte Bürozeiten und Kontaktmöglichkeiten! Siehe hier

Jüdisch-westfälische Schriftsteller/-innen

Von Liebe und Ausgrenzung

11. Juni 2020


Jüdisches Museum Westfalen - 19.30 Uhr
Julius Ambrunn Str. 1, Dorsten


Während des 19. und 20. Jahrhunderts wirkten in Westfalen zahlreiche jüdische Autor/-innen; die Ausstellung im Jüdischen Museum Westfalen weist auf einige von ihnen hin.
Sicher zählten nicht alle zu den Populärsten der deutschen Literaturszene, aber ein paar „aus der zweiten Reihe harren der Auferstehung“ (Günter Kuhnert). Es lohnt sich, sich diese Literaten in Erinnerung zu rufen, sie wieder zu Gehör zu bringen. Mit kurzen biographischen Skizzen und mit ihren Texten werden Jakob Loewenberg (geb. 1856 in Niederntudorf/Salzkotten, gest. 1929 Hamburg) und Josefa Metz (geb. 1871 in Minden, gest. etwa 1943 in Theresienstadt) vorgestellt.

Referent: Walter Schiffer M.A., M.Th. (Borken, Theologe, Pädagoge und Logotherapeut; Veröffentlichungen u.a. zum Werk Martin Bubers und zu Themen der Humanistischen Psychologie. Vgl. www.dialog-bb.de)

Kooperation: Jüdisches Museum Westfalen